Katharina Rösch

Stadt-Dramaturgie
Katharina Rösch ist im rheinland-pfälzischen „Durchschnittsdorf“ Haßloch aufgewachsen und hat Theaterwissenschaft in Berlin und Istanbul studiert sowie im Master Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Am Düsseldorfer Schauspielhaus arbeitete sie als Dramaturgieassistentin und ist seit 2020 als Dramaturgin auch selbstständig tätig. Mit der freien Gruppe um die Schauspielerin und Regisseurin Anke Retzlaff erarbeitete sie diverse interdisziplinäre Inszenierungen, u.a. die Konzert-Performance “Dream Machine” mit Texten von Matin Soofipour Omam. Nach der Uraufführung beim Festival Theater der Welt in Düsseldorf folgten Gastauftritte u.a. beim Festival Santiago a Mil in Chile, bei BAM!-Festival für aktuelles Musiktheater in der Berliner Volksbühne, beim Women Playwrights Theatre Festival in Istanbul, oder dem Festival Neue Musik ECLAT in Stuttgart. Im Rahmen ihres Studiums und mit der Gruppe Digitale Dramaturgie beschäftigte sie sich schwerpunktmäßig mit digitalen und hybriden Formaten im Theater. Internationale Tätigkeiten führten sie nach Istanbul, wo sie 2022 Residenz-Stipendiatin der Kunststiftung NRW war, sowie nach Kapstadt. Dort begleitete sie im Frühjahr 2023 das Zabalaza Theatre Festival am Baxter Theatre, das jungen Künstler*innen aus marginalisierten Stadt-Bezirken eine Bühne gibt. Seit der Spielzeit 2023/24 ist Katharina Rösch feste Dramaturgin am Schauspiel Essen und mit dem Schwerpunkt Stadt-Dramaturgie auch für Öffnungen in die Stadt zuständig.

Foto: Hakki Topcu
Aktuelle Produktionen
Dramaturgie
Dramaturgie
April 2024
Sa
27.04.
So
28.04.
Mai 2024
Fr
03.05.
Do
09.05.
Fr
17.05.
Fr
31.05.