Tanzhommage an Queen

Tanzstück von Ben Van Cauwenbergh
Musik von Queen
März 2018
So
18
April 2018
Mo
02
Sa
14
Mai 2018
Fr
25
Oktober 2018
So
14
So
21
Dezember 2018
Sa
01
Sa
29
Januar 2019
Di
01
So
20
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Wiederaufnahme

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Wiederaufnahme

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Tanzhommage an Queen

Aalto-Theater · 2 Stunden - eine Pause
Wiederaufnahme in der Spielzeit 2018/2019 am 14. Oktober 2018



Ben Van Cauwenberghs Tanzstück ist Ausdruck der Verehrung für eine der erfolgreichsten und innovativsten Rockbands aller Zeiten. Mit der 1970 gegründeten Gruppe „Queen“ erschufen der Gitarrist Brian May, der Bassist John Deacon, der Schlagzeuger Roger Taylor und der charismatische Sänger Freddie Mercury einen besonderen, mit klassischen Elementen angereicherten, unverwechselbaren Sound. Die vielfältigen Stimmungen ihrer Songs reichen von lyrischen Liebesballaden über grotesk-ironische Rocknummern bis hin zu ekstatischen Hymnen. Ihre Platten sind von einer beeindruckenden und progressiven Polystilistik gekennzeichnet und ihre fulminanten, extrovertierten Bühnenshows eine Sensation. Wuchtige Riffs, kraftvolle Rock’n’Roll- und Funkrhythmen, neuartige Synthesizerklänge, eingängige Melodien und die virile, breit angelegte Stimme des Leadsängers Mercury ziehen das Publikum bis heute in den Bann. Als getanzte Hommage vermittelt Van Cauwenberghs Stück die verschiedenen Facetten und Charaktere dieser Musik: „Meine Bewegungen basieren auf den klassischen Elementen des Tanzes. Das Publikum wird aber hier vergeblich eine ,kritische Auseinandersetzung‘ zwischen ,Tradition und Moderne‘ oder ,Disziplin des klassischen Balletts und Freiheit der Rockmusik‘ suchen. Ich schließe mich gerne der Aussage des genialen Freddie Mercury an, der nichts weiter wollte, als sein Publikum auf höchstem Niveau zu unterhalten.“ In der „Tanzhommage an Queen“ kann man Hits wie „We will rock you“, „Don’t stop me now“ und „Who wants to live forever“ mit Augen und Ohren neu erleben.

Gefördert von der GENO BANK ESSEN.
Die “Tanzhommage an Queen” ist einer der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten gewidmet – und wurde längst selbst zum Kult. Am 28. Oktober 2016 zeigte die Essener Compagnie das Tanzstück zum 100. Mal! Dieses außergewöhnliche Jubiläum hat Ben Van Cauwenbergh gleich an zwei Abenden mit dem Publikum gefeiert: So wurde den Zuschauern bei den Vorstellungen am 28. und 29. Oktober neben der Show noch eine filmische Kostprobe aus „Queeny“ gezeigt. „Queeny“ ist die „kleine Schwester“ der „Tanzhommage“, die im Frühjahr 2015 mit über 100 Essener Schülerinnen und Schülern im Aalto-Theater zu erleben war. Im Anschluss an die Vorstellungen war das Publikum eingeladen, selbst auf die Bühne zu kommen! So konnten sich die Fans mit ihrer Lieblingstänzerin oder ihrem Lieblingstänzer auf einem Selfie verewigen und auch Autogramme bekommen.
Eine kleine filmische Erinnerung an diesen Abend gibt′s hier.

Vorstellung am:
21.10. 16:30

Team
Choreografie und Kostüme
Dramaturgie
Ina Wragge

Pressestimmen

„Überzeugend gelingt der Kontrast zwischen musikalischer Opulenz und der Formstrenge des klassischen Balletts.“
„Sie ist nach einem Abend zu französischen Chansons das zweite Remake aus seiner Wiesbadener Zeit, mit der er seit seinem Antritt als neuer Chef des Aalto Ballett Theater ganz offenkundig das Essener Publikum in Ekstase versetzt. [...] Überzeugend gelingt etwa der Kontrast zwischen musikalischer Opulenz und der Formstrenge des klassischen Balletts. [...] Ein wohlsortierter klassischer Pas de deux nun also zur operettenhaft-hysterischen „Bohemian Rhapsody“- das hat einen hübschen Verfremdungseffekt.“
Kölner Stadt-Anzeiger
9. März 2009
Nicole Strecker

"Gelungen!"
"Die hervorragend trainierte klassische Compagnie übersetzt Hits wie "We Will Rock You", "Don't Stop Me Now" und "Who Wants To Live Forever" in die Sprache des Tanzes mit Soli, Pas de deux und Ensembleformationen."
WDR 2
18. März 2009
Ulrike Burgwinkel

„Eine höchst unterhaltsame und virtuose Nummernrevue“
„Die zweite Choreografie, die der Direktor des Aalto Ballett Theaters in Essen auf die Bühne bringt, ist eine höchst unterhaltsame und virtuose Nummernrevue auf Songs der britischen Band Queen, die das Premierenpublikum mit Szenenapplaus feiert. [...] Seine Tanzhommage spürt den vielen Stilen und Stimmungen der Queen-Titel nach, die in der Produktion anklingen. Und dem Charisma Freddy Mercurys: Wataru Shimizu doubelt den Frontmann bei einem Konzertmitschnitt, der als Video im Hintergrund läuft. Er übersetzt die Kabinettstückchen des Massenbändigers, der Zehntausende seine schnörkeligen Melodien nachsingen lässt, in fulminante Sprungfolgen.“
Westfälischer Anzeiger
9. März 2009
Elisabeth Elling

Empfehlungen für Sie
Sa
2
Juni
19:00 - 21:45
Aalto-Theater
Mi
6
Juni
19:30 - 21:15
Aalto-Theater
16:00 - 17:30
Große Probebühne
Fr
15
Juni
19:30
Aalto-Theater
Sa
10
November
Do
13
Dezember
19:30 - 21:30
Aalto-Theater
Fr
15
Februar
19:30 - 21:30
Aalto-Theater