Top Dogs

von Urs Widmer
März 2018
Sa
10
Fr
16
April 2018
Sa
14
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Wiederaufnahme

Top Dogs

Grillo-Theater · 1 Stunde 40 Minuten, keine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Top Dogs

Grillo-Theater · 1 Stunde 40 Minuten, keine Pause
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Zum letzten Mal in Essen

Top Dogs

Grillo-Theater · 1 Stunde 40 Minuten, keine Pause
Wiederaufnahme am 10. März 2018



Das Stück

„Sie sind entlassen worden.“ – „Entlassen? Hören Sie, das hätte man mir gesagt!“ – „Man hat es Ihnen gesagt, aber Sie haben nicht zugehört.“

Wirtschaftskrise. Unternehmen werden umstrukturiert, redimensioniert oder geschlossen. Um die finanziellen Verluste einigermaßen auszugleichen, müssen konsequent Mitarbeiter entlassen werden. Aber dieses Mal trifft es nicht nur die „Underdogs“: Dieses Mal geht es den höheren und höchsten Etagen an den sauber gebügelten Designerhemdkragen.
„Outplacement“ heißt das Gebot der Stunde, und jene Manager, die einst in den Schaltzentralen der Macht saßen, treffen nun in der „New Challenge Company“ aufeinander. Zwischen Computer, Kopierer und Kaffeemaschine, Gesprächsrunden, Rollenspielen und Manöverkritiken soll eine abgehalfterte Elite das lernen, was sie den Untergebenen selbst jahrelang über den Sicherheits­abstand eines überdimensionierten Schreibtisches hinweg gepredigt hat: Scheitern als Chance und die „Freisetzung“ als reizvolle neue Möglichkeit zur Optimierung der eigenen beruflichen Laufbahn zu verstehen. Denn Aufgeben ist keine Option, und selbst wenn man für den neuen Job die Heimat hinter sich lassen muss, hat man ja immerhin drei Freiflüge pro Jahr …

Als Urs Widmer 1996 sein Theaterstück „Top Dogs“ schrieb, hieß es, die fetten Jahre seien vorbei. Inzwischen wurden ganze Management-Ebenen gestrichen, sind Restrukturierungen in Deutschlands Unternehmen zum Dauerzustand geworden. Auch Vorstände sind heute gefährdet: Erbringen sie nicht die erwarteten Gewinne, lösen die Aufsichtsräte sie lieber früher als später ab. Widmer zeigt aus unterschiedlichen Perspektiven und mit viel Witz, wie diese entlassenen „Top Dogs“ versuchen, die Kränkung der Kündigung in den Griff zu kriegen: Der Verlust des Arbeitsplatzes wird der Umwelt verschwiegen, er wird zu einem Sieg über den ehemaligen Arbeitgeber umgedeutet oder einfach nicht wahrgenommen. Doch nach und nach kommen die Menschen hinter den Managermienen zum Vorschein, ihre Ängste, ihre Sehnsüchte, ihre Träume.

Vorstellung am:
10.03. 19:30

Team
Inszenierung
Bühne
Kostüme
Dramaturgie
Besetzung
Julika Jenkins
Susanne Wrage
Dodo Deer
Urs Bihler
Hanspeter Müller
E. Heinrich Krause
Michael Neuenschwander

Pressestimmen

Satirisches Potential
„Mit spielerischer Leichtigkeit legt Regisseur Christoph Roos das satirische Potential von Widmers Dokumentar-Theater-Stück frei.“,
Kulturkenner
1. März 2016
Sascha Westphal

Amüsant, aber auch tiefgründig
“Ein amüsanter, aber auch tiefgründiger Einblick in das Seelenleben gescheiterter Topmanager, die von ihrer Entlassung unerwartet getroffen und aus der Bahn geworfen werden.”
theater pur
9. März 2016
Antje van Bürck

Ironischer Biss, satirische Verve
“1996 uraufgeführt, hat die Vorlage über Manager und ihren tiefen Fall immer noch ironischen Biss und sattes Rollenfutter für ein exzellent aufgelegtes Ensemble. […]
So knacken die Seelenpanzer dieser Fassadenmenschen allmählich auf, treten verdrängte Träume, Ängste und Aggressionen an die Oberfläche, von der Inszenierung immer wieder mit satirischer Verve, ironischer Leichtigkeit und wenigen begrifflichen Aktualisierungen geschickt gebrochen.”
WAZ/NRZ
29. Februar 2016
Martina Schürmann

Top-Stück
„Der Essener Aufführung gelingt eine wohldosierte Balance zwischen Realismus und Satire, die weder in bleischwere Betroffenheit verfällt, noch in oberflächlichen Klamauk. ‚Top Dogs‘ zeigt sich auch 20 Jahre nach seiner Entstehung als Top-Stück.“
WDR 5 Scala
29. Februar 2016
Martin Burkert

Empfehlungen für Sie
Do
24
Mai
19:30 - 21:40
Grillo-Theater
19:30 - 22:10
Grillo-Theater
Sa
26
Mai
So
27
Mai
12:00 - 13:30
Grillo-Theater
19:30 - 22:20
Grillo-Theater
20:00
Café Central International
Mi
6
Juni
Mi
6
Juni
Do
7
Juni
19:30 - 21:00
Grillo-Theater
17:00 - 21:00
Zentrum ("Freiheit", Brücke über die A 40, Hauptbahnhof Südseite)
Mo
11
Juni
20:00
Café Central International
Di
12
Juni
20:00
Café Central International
Di
19
Juni
Schneefrittchen
Di
19
Juni
Handy und Gretel
Di
19
Juni
Festival-Eröffnung
Di
19
Juni
Was du nicht lassen kannst
Mi
20
Juni
Elefanten sieht man nicht
Mi
20
Juni
Ich packe meinen Koffer (AT)
Do
21
Juni
Alice im Wunderland
Do
21
Juni
Agent im Spiel
Fr
22
Juni
Weil es sich ändern muss ...
Mo
25
Juni
Schools Connected-Schultheater-Tag
Mi
5
September
17:00 - 19:30
Grillo-Theater
So
23
September
11:00 - 18:00
Casa