Daniel Johansson

studierte an der Königlichen Musikhochschule Stockholm. 2007 gewann er den 1. Preis beim Gösta-Winbergh-Wettbewerb und 2012 ebenfalls den 1. Preis der Wilhelm Stenhammar International Music Competition.
Der schwedische Tenor sang Partien wie Tamino ("Die Zauberflöte") und Rodolfo ("La Bohème") an der Königlichen Oper Stockholm sowie Tamino, Rodolfo und Macduff ("Macbeth"), Ein Steuermann ("Tristan und Isolde"), Telemaco ("Il ritorno d'Ulisse in patria"), Alfred ("Die Fledermaus") und Narraboth ("Salome") an Den Norske Opera in Oslo, Alfredo Germont ("La Traviata") am Grand Théâtre de Genève, Tamino am Palau de les Arts Reina Sofia in Valencia, Pinkerton ("Madama Butterfly") an der Opera Hedeland in Dänemark und Nemorino ("Der Liebestrank") an der Oper in Göteborg.
Außerdem war er als Rodolfo an der Finnischen Nationaloper in Helsinki, als Pinkerton, Alfredo Germont und Ein Sänger ("Der Rosenkavalier") an der Königlichen Oper in Stockholm, Don José ("Carmen") in Oslo sowie als Hoffmann ("Les Contes d’Hoffmann") bei den Bregenzer Festspielen zu erleben. In der Saison 2015/2016 war Daniel Johansson als Don José erstmalig an der Semperoper Dresden zu erleben und gab 2016/2017 in der gleichen Partie an der Deutschen Oper Berlin sein Hausdebüt.
Die aktuellsten Engagements umfassen Auftritte als Fritz ("Der ferne Klang") und Don José ("Carmen") an der Königlichen Oper Stockholm, Apollon/Dionysos ("Orest") an der Wiener Staatsoper, Matteo ("Arabella") an der San Francisco Opera sowie Hoffmann ("Les Contes d’Hoffmann") und Lohengrin an der Deutschen Oper Berlin. Außerdem sang er Cavaradossi ("Tosca") am Opernhaus in Oslo, am Musiktheater Malmö und an der Oper Stockholm. Er sang Siegmund ("Die Walküre") am Theater an der Wien und Graf Loris Ipanoff ("Fedora") in Stockholm. Außerdem war er als Narraboth ("Salome") und Froh ("Das Rheingold") an der Semperoper Dresden zu erleben.
Daniel Johansson ist auch auf dem Konzertpodium sehr gefragt und hat in vielen konzertanten Aufführungen gesungen, darunter u. a. in "Fidelio" mit dem Schwedischen Kammerorchester, in "Tristan und Isolde" mit dem Schwedischen Radio-Sinfonieorchester und dem Orchestre de Paris sowie in "Oedipus Rex" in Stockholm und Brüssel ebenfalls mit dem Schwedischen Radio-Sinfonieorchester. Bei der Eröffnung des neuen Konzerthauses in Kopenhagen sang er Mozarts "Krönungsmesse" unter Adam Fischer.
Am Aalto-Theater war er bereits in der Titelpartie von "Lohengrin" zu erleben.
Aktuelle Produktionen
Tristan
Oktober 2020
November 2020
Do
26.11.
Dezember 2020
Fr
11.12.