Philharmonie Debüt

Vision String Quartet

Werke von Carl Vine, Robert Schumann

Vision String Quartet

Violine
Jakob Encke, Daniel Stoll
Viola
Sander Stuart
Violoncello
Leonard Disselhorst
Moderation
Daniel Finkernagel
Carl Vine
Streichquartett Nr. 3
Robert Schumann
Streichquartett Nr. 3 A-Dur, op. 41

Ihr liebster Auftrittsort? "Die ISS". Das Schwierigste am Berufsleben als Musiker? "Fis-Dur-Dreiklänge sauber hinzukriegen." Hinter solch augenzwinkernden Antworten spiegelt sich der Geist des Vision String Quartet - einem deutschen Ensemble, das aus lauter Vertretern der Generation Y besteht. Alle vier Streicher wurden Anfang der 90er Jahre geboren. Ein Meilenstein auf dem Weg ihrer steilen Karriere war die Mehrfachauszeichnung 2016 mit dem Ersten Preis und allen Sonderpreisen beim Internationalen Musikwettbewerb in Genf. Eines der Erfolgsgeheimnisse: Alle Musiker spielen auswendig und, bis auf den Cellisten, im Stehen. Dabei hat sich das Quartett nur zufällig gegründet, als "ein bisschen Ausgleich zum klassischen Studium". Ein Glücksfall, diese Mischung aus Unbekümmertheit und Hingabe.

Konzert ohne Pause

Im Anschluss findet ein Künstlergespräch im Alfried Krupp Saal statt.

Gefördert von der Bank im Bistum Essen eG und dem Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V.