Yegor Hordiyenko

Tänzer (Gruppe mit Solo)
Yegor Hordiyenko stammt aus der Ukraine und ließ sich von klein auf in Ballett und Leichtathletik ausbilden. 2004 zog er nach Deutschland, um seine Ausbildung an der renommierten Schule des Hamburg Ballett fortzusetzen, die er 2013 abschloss. Noch im selben Jahr wurde er Teil der Compagnie des Hamburger Bundesjugendballett, das sich unter der Schirmherrschaft John Neumeiers um die Förderung junger Tanztalente mit abgeschlossener Berufsausbildung kümmert und Tanzerlebnisse an ungewöhnlichen Orten für Menschen ermöglicht, die mit Ballett eher selten in Berührung kommen. Hier war er u. a. in „Simple gifts“, „Different Trains“, „Der Zauberlehrling – A playful light“ und „The Swirl of Snow remains“ zu erleben. Zu seinem Repertoire zählen außerdem „Petrushka Variationen“, „Bernstein Dances“, „Sylvia“, „Nijinsky“ oder auch „Spring and Fall“. Seit Oktober 2015 ist Yegor Hordiyenko am Aalto Ballett Essen engagiert, zunächst als Gruppentänzer, ab der Spielzeit 2019/2020 als Gruppentänzer mit Soloverpflichtung. Hier war er solistisch u. a. in „3 BY EKMAN“, "Moving Colours" sowie im "Ungarischen Tanz" und "Russischen Tanz" in "Schwanensee" zu erleben. In der letzten Spielzeit fügte er seinem Repertoire Gremin („Onegin“) und Prinz („Cinderella“) hinzu und tanzte solistisch in „Rock around Barock“.

Yegor Hordiyenko was born in Ukraine and trained in ballet and athletics from a young age. 2004 he moved to Germany and continued his education at the famous ballet school of Hamburg Ballett, completing his degree in 2013. In the same year, he joined the compagnie of Bundesjugendballett Hamburg, under the patronage of John Neumeier. There he could be seen in „Simple gifts“, „Different Trains“, „Der Zauberlehrling – A playful light“ und „The Swirl of Snow remains“. Furthermore, his repertoire comprises „Petrushka Variationen“, „Bernstein Dances“, „Sylvia“, „Nijinsky“ and „Spring and Fall“. Since Oktober 2015 Yegor has been a member of Aalto Ballett Essen, first as a member of the group, since 2019/2020 as a group dancer with solo commitments. As a soloist, he could be seen in „3 BY EKMAN“, "Moving Colours" and in "Hungarian Dance" and "Russian Dance" in "Swan lake". During the last season, Yegor added Gremin (Cranko’s „Onegin“) and Prince („Cinderella“) to his repertoire and could be seen as a soloist in „Rock around Barock“.
Aktuelle Produktionen
Fürst Gremin, ein Freund der Familie