Kai Wido Meyer

studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Nach zehn Jahren als Schauspieler arbeitet er seit 2015 vorrangig im Bereich Videodesign, Filmregie und Filmschnitt. In der Spielzeit 2019/2020 führte er Regie für die Kinospots der Werbekampagne „Watch Me Dance“ des Berliner Tanzbüros, übernahm den Schnitt und die Animationen des Dokumentarfilms „S.P.U.R. – Die Maler der Zukunft“ (Premiere auf dem DokFilmfest München) und gestaltete am Theater Bremen und im Staatstheater Darmstadt („Fidelio“ / Regie: Paul-Georg Dittrich), im Staatstheater Mainz („Werther“/ Regie: Brit Bartkowiak), Theater Bremen („Ich bin Carmen“ / Regie: Paul-Georg Dittrich) und dem Theater Erlangen („Let them eat money“ / Regie: Katja Ott) das Videodesign. Ihn verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Regisseur Paul-Georg Dittrich. Sein Kurzfilmdebüt „Daheim“ lief auf über fünfzig internationalen Festivals und wurde mehrfach ausgezeichnet.