Schauspiel Essen
Schauspiel Essen
Zu Gast in der Casa:

Essen Jazz Orchestra

Zeitgenössische Kompositionen für Big Band

Zum Inhalt

Über die Stadtgrenzen hinaus hat sich das Essen Jazz Orchestra (EJO) in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Dieses Renommee brachte den Musiker*innen unter der Leitung von Tobias Schütte jüngst die Nominierung zum Deutschen Jazz Preis 2023 in der Kategorie "Großes Ensemble" ein.

Die Fans wissen: Das EJO steht für mitreißenden Big Band-Sound und vielfältige Jazz-Arrangements. In ihren Soloparts tauchen die Instrumentalist*innen ganz in die Musik ein. Sie lassen eine Bandbreite an Holz- und Blechblasinstrumenten erklingen – vom Tenorsaxofon übers Flügelhorn bis zur Bass-Posaune – ergänzt von Kontrabass, Gitarre und Piano. Bei ihrem Konzert im März stehen wieder Kompositionen der Bandmitglieder auf dem Programm.

Die Besetzung des Essen Jazz Orchestra kann sich nicht nur sehen, sondern besser noch hören lassen: fünf Saxofone, vier Posaunen, vier Trompeten, ein Schlagzeug, eine Gitarre, ein Bass und ein Klavier.

Termine und Tickets

https://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Schauspiel Essen
Sonntag
23.06.2024
19:00
19:00
Casa
Zu Gast in der Casa:

Essen Jazz Orchestra

Zeitgenössische Kompositionen für Big Band
Fällt aus
Die Vorstellung des Essen Jazz Orchestra entfällt aus organisatorischen Gründen ersatzlos. Für diese Aufführung bereits erworbene Karten können innerhalb von sechs Wochen an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben bzw. umgetauscht werden, an denen sie gekauft wurden. Käufer*innen von Online-Tickets wenden sich zwecks Umtausches oder Rückgabe bitte an das TUP-TicketCenter. Bitte nutzen Sie zur Kartenrückgabe unser Rückerstattungsformular.

Empfehlungen für Sie

Schauspiel Essen
Schauspiel Essen

Mein Blutbuch

12 junge Menschen versuchen, dem Schweigen in der Familie und der gefühlt zementartigen Einteilung in zwei Geschlechter durch Schreiben zu entrinnen.
Schauspiel Essen
Schauspiel Essen

(Making) Woyzeck

Der junge Theaterregisseur Caner Akdeniz befragt mit seiner Inszenierung einen klassischen Text auf seine Aktualität.