Leitfaden Stand: 23.9.2021

Mit Sicherheit Kultur

Ihre und unsere Gesundheit haben für uns höchste Priorität: Mit unserem Schutzkonzept möchten wir mit Ihnen gemeinsam, liebes Publikum, unvergessliche Theater- und Konzertabende erleben. Alle Abläufe sind darauf ausgerichtet, die notwendigen Vorgaben zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus zu erfüllen und Ihnen ein unbeschwertes Live-Kulturerlebnis zu ermöglichen.

Diese Schutzmaßnahmen werden entsprechend den jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben zum Pandemieschutz angepasst und können sich daher auch kurzfristig ändern.

Bei Aufführungen oder Konzerten, bei der die Theater und Philharmonie Essen GmbH nicht als Veranstalter auftritt, kann das Sicherheitskonzept vom hier beschriebenen Prozedere abweichen, berücksichtigt aber immer die jeweils gültige Landesverordnung.

+++ Ab sofort gilt: Zugang zu den Veranstaltungsorten nur mit 3G! Lichtbildausweis auf Nachfrage vorzeigen. – Maskenpflicht während der Veranstaltung am Platz aufgehoben. +++

Bitte vergewissern Sie sich deshalb kurz vor Ihrem Veranstaltungsbesuch, ob und unter welchen Bedingungen die Veranstaltung tatsächlich stattfindet.

Vor allem Vorgaben zur Maskenpflicht und Nachweispflicht von Impfung, Genesung oder negativem Testergebnis sind von kurzfristigen Änderungen der 7-Tage-Inzidenz abhängig.

Schutzmaßnahmen
  • Folgen Sie bitte den Anweisungen des Servicepersonals und beachten Sie die Durchsagen.

  • Ein Besuch unserer Veranstaltungen ist nur für geimpfte, genesene oder gestestete Besucher*innen möglich („3G-Regel“).

  • Für den Besuch ist es unerlässlich, im gesamten Gebäude eine medizinische Maske oder FFP2-Maske zu tragen (dies gilt auch für Kinder ab 6 Jahren). Die Masken können während der Veranstaltung am Sitzplatz abgenommen werden.

  • Bitte halten Sie als Einzelbesucher*in, Familie oder Paar einen Abstand von mindestens 1,50 Metern zu anderen Gästen. Unser Zugangsleitsystem soll Ihnen dies erleichtern. Bitte halten Sie die vorgegebenen Laufwege ein.

  • Machen Sie bitte an den Ein- und Ausgängen Gebrauch von den dort angebotenen Handdesinfektionsmitteln.

  • Bitte beachten Sie die empfohlene und bewährte Nies- und Hustenetikette.

  • Der Zutritt zu den sanitären Anlagen ist auf eine geringe Personenanzahl begrenzt. Bitte beachten Sie die Zugangsregelung vor Ort.
NEGATIVER TEST-/ IMPF-/ GENESUNGSNACHWEIS („3G-REGEL“)
Ein Besuch unserer Veranstaltungen ist nur mit einem negativen Corona- Befund möglich. Daher bitten wir Sie, einen der folgenden Nachweise zur Veranstaltung mitzubringen:

  • Nachweis über einen bestätigten, negativen Schnell- oder PCR-Test auf Covid 19, der nicht älter als 48 Stunden ist oder

  • Nachweis über einen vollständigen Impfschutz, wobei der zweite Impftermin mindestens 14 Tage zurückliegen muss oder

  • Nachweis über eine überstandene Corona-Erkrankung: positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate zurückliegt.

Die entsprechenden Nachweise sind unserem Einlasspersonal bei der Kartenkontrolle zusammen mit der Eintrittskarte vorzuweisen. Bitte halten Sie am Einlass auch einen Lichtbildausweis oder ein vergleichbares amtliches Ausweispapier bereit, mit dem Sie sich auf Nachfrage ausweisen können. Ein Test vor Ort ist nicht möglich. Ohne einen Nachweis können wir leider keinen Zugang zum Haus gewähren.

Schüler*innen gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schüler*innen. Ab 16 Jahren muss ein Schüler*innen-Ausweis beziehungsweise eine Schulbescheinigung oder Nachweis entsprechend der 3G-Regel vorgelegt werden. Ausweise von Berufsschulen und Einrichtungen der Erwachsenenweiterbildung (z.B. Volkshochschulen) werden nicht anerkannt.
MASKENPFLICHT IN UNSEREN HÄUSERN
Für den Besuch der Veranstaltung ist es unerlässlich, im gesamten Gebäude eine partikelfiltrierende Halbmaske zu tragen. Zulässig sind medizinische Masken, Masken des Standards FFP2 und höheren Standards (KN95/N95). Die Maske kann während der Veranstaltung auf den Sitzplätzen im Saal sowie an gekennzeichneten Tischen der Pausenbewirtung abgenommen werden. Sollten Sie Ihre Maske einmal vergessen haben, wenden Sie sich bitte an das Vorderhaus- bzw. Kassenpersonal. Bitte berücksichtigen Sie, dass Kinder ab 6 Jahren beim Betreten der Spielorte ebenfalls eine medizinische Maske tragen müssen.

Sollten Sie mit einem ärztlichen Attest vom Tragen einer Maske befreit sein, teilen Sie dies bitte aus organisatorischen Gründen unbedingt beim Kartenkauf im TicketCenter oder telefonisch unter T 02 01 81 22-200 mit.

AUFNAHME VON PERSÖNLICHEN KONTAKTDATEN
Die Aufnahme Ihrer persönlichen Kontaktdaten beim Veranstaltungsbesuch ist derzeit nicht erforderlich. Da sich die Vorgaben je nach Infektionsgeschehen noch ändern können, senden wir Ihnen dennoch mit Ihrer Bestellung ein Kontaktformular zu. Bitte informieren Sie sich über kurzfristige Änderungen auf unserer Website und bringen Sie ggf. das ausgefüllte Formular zum Veranstaltungsbesuch mit. Das Formular kann auch von unserer Website heruntergeladen werden.
Einlass
Die Einlass- und Wegeleitsysteme gewährleisten, dass Sie immer ausreichend Abstand zu anderen Besucherinnen und Besuchern halten können. Bitte achten Sie auf mögliche farbliche Kennzeichnungen und Einlassangaben auf Ihrem Ticket. Sollten Sie die Angaben vermissen oder Hilfe benötigen – unser Servicepersonal unterstützt Sie gerne.
Abstand im Zuschauerraum
Allen Veranstaltungen der Theater und Philharmonie Essen liegt ein Infektionsschutzkonzept zugrunde. Wir haben den gesetzlichen Vorgaben entsprechend die Sitzbelegung in unseren Spielstätten festgelegt. Bitte belegen Sie nur den Platz mit der auf Ihrem Ticket aufgedruckten Platznummer, beziehungsweise einen vom Servicepersonal zugewiesenen Platz. Sollte es zu Unstimmigkeiten bei der Platzbelegung kommen, wenden Sie sich bitte an unser Servicepersonal.
Sitzplatz
Weil uns Ihre Gesundheit am Herzen liegt, achten wir darauf, dass auf den Plätzen unmittelbar neben Ihnen keine fremden Personen sitzen. Sollte – wider Erwarten – dennoch dieser Fall eintreten, bitten wir Sie, sich an das Saal- und/oder Kassenpersonal zu wenden, um eine zufriedenstellende Lösung vor Ort zu finden.

Bei Aufführungen oder Konzerten, bei der die Theater und Philharmonie Essen GmbH nicht als Veranstalter auftritt, kann die Sitzplatzverteilung von oben beschriebenem Prozedere abweichen.
Sanitäre Anlagen/DESINFEKTIONSSPENDER
Die sanitären Anlagen in unseren Häusern sind geöffnet – der Zutritt ist jedoch auf eine geringe Personenanzahl begrenzt. Bitte beachten Sie die Zugangsregelung vor Ort, um den notwendigen Abstand zu anderen Besucherinnen und Besuchern zu gewährleisten. Unser Personal unterstützt Sie gerne. Desinfektionsspender finden Sie in den Eingangsbereichen unserer Häuser.
Service für Verspätete
Wenn Sie einmal zu spät kommen sollten, bemühen wir uns um einen unkomplizierten Nacheinlass. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Zutritt zum Saal nur in geeigneten Momenten möglich ist. Sie dürfen nur den Platz mit der auf Ihrem Ticket aufgedruckten Platznummer einnehmen, beziehungsweise einen vom Servicepersonal zugewiesenen Sitzplatz. In seltenen Fällen ist ein Nacheinlass gar nicht möglich. Im Schauspiel ist leider kein Nacheinlass möglich. Verspätete Gäste in der Philharmonie und dem Aalto-Theater können während der Wartezeit das Konzert bzw. die Theatervorstellung via Bildschirmübertragung verfolgen.

Belüftung und Klimaanlage
Die Spielstätten der Theater und Philharmonie Essen sind mit leistungsstarken Lüftungssystemen ausgestattet, die dem Stand der Technik entsprechen. Das Risiko einer Ansteckung wird dadurch deutlich minimiert. Unsere Anlagen sind DTHG-zertifiziert. Das Zertifikat ist auf der Website wie auch in den Foyers der Häuser veröffentlicht.

Aalto-Theater: Das Lüftungssystem des Aalto-Theaters ist für eine maximale Belegung des Zuschauerraums ausgelegt. Derzeit liegt die Kapazität deutlich unter 50 Prozent, sodass pro Besucher*in ein vielfaches Frischluftvolumen bereitgestellt werden kann. Die Belüftungsanlage arbeitet mit einhundert Prozent Frischluft, die über die Rückenlehnen der Sitze zugeführt wird. Gleichzeitig wird die verbrauchte Luft direkt nach oben befördert, wo sie über die Saaldecke abgesaugt wird. Eine zusätzliche Verbreitung von Viren über das Belüftungssystem ist somit ausgeschlossen.

Philharmonie Essen: Die Lüftungsanlagen im Alfried Krupp Saal und im RWE Pavillon werden aufgrund der außergewöhnlichen Situation derzeit mit 100 Prozent Frischluft betrieben. Die Abluft wird unmittelbar abgeleitet. Die Lüftungsanlagen in der Philharmonie garantieren stündlich den notwendigen Luftwechsel pro Besucher*in. Ausgelegt sind die Systeme prinzipiell für die maximale Belegung der Säle. Derzeit liegt die Zuschauerkapazität deutlich unter der maximalen Belegung, sodass pro Besucher*in ein vielfaches Frischluftvolumen bereitgestellt werden kann. Eine zusätzliche Verbreitung von Viren über das Belüftungssystem ist somit ausgeschlossen.

Schauspiel: Die Lüftungsanlage im Grillo-Theater wird jederzeit mit 100 Prozent Frischluft betrieben. Die Abluft wird unmittelbar abgeleitet. Die Lüftungsanlage im Grillo-Theater garantiert stündlich den notwendigen und vorgeschriebenen Luftwechsel pro Besucher*in. Ausgelegt ist das System prinzipiell für die maximale Belegung des Grillo-Theaters. Derzeit liegt die Zuschauerkapazität deutlich unter der maximalen Belegung, sodass pro Besucher*in ein vielfaches Frischluftvolumen bereitgestellt werden kann. Eine zusätzliche Verbreitung von Viren über das Belüftungssystem ist somit ausgeschlossen.

Casa: Die Lüftungsanlage in der Casa wird jederzeit mit 100 Prozent Frischluft betrieben. Ausgelegt sind die Systeme prinzipiell für eine maximale Belegung der Casa. Derzeit liegt die Zuschauerkapazität deutlich unter der maximalen Belegung, sodass pro Besucher*in ein vielfaches Frischluftvolumen bereitgestellt werden kann.
Gastronomie
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir an unseren Veranstaltungsorten ein gastronomisches Angebot nur in eingeschränkter Form anbieten können. Informationen zum jeweils aktuellen Angebot in unseren Häusern (Grillo-Theater, Aalto-Theater und Philharmonie Essen) finden Sie unter www.theater-essen.de oder auf den Websites
unserer Partner:
Anfahrt und Einlass Philharmonie - Sonderbedingungen
Um einen möglichst reibungslosen und beschwerdefreien Einlass zu den Konzerten in der Philharmonie zu gewährleisten, beachten Sie bitte unbedingt folgende Hinweise:

  • Ihr Ticket ist mit einem Aufkleber versehen, der Sie über ein festgelegtes Wegesystem in die Philharmonie Essen führt und dazu den Einlassort verbindlich festlegt. Entsprechend sollten Sie die unser Haus entweder ausschließlich über den Eingang Huyssenallee (Vorplatz Philharmonie) oder ausschließlich über den Eingang Stadtgarten (Kasse) betreten. Im Haus folgen Sie dann den ausgeschilderten Wegen zu Saaltür und Platznummer, die auf dem Ticket aufgedruckt sind.
  • Ist auf Ihrem Ticket der Eingang Huyssenallee (Vorplatz Philharmonie) angegeben, nutzen PKW-Reisende am besten die Tiefgarage Saalbau (Einfahrt vor dem Sheraton Hotel; Zieladresse für Navigationssysteme: Huyssenallee 53).
  • Ist auf Ihrem Ticket der Eingang Stadtgarten (Kasse) angegeben, nutzen PKW-Reisende idealerweise die Tiefgarage Philharmonie (Einfahrt circa auf Höhe Rolandstraße; Zieladresse für Navigationssysteme: Huyssenallee 17).
  • Auch der Auslass nach Veranstaltungsende wird vom Servicepersonal organisiert. In der Regel verlassen Sie unsere Häuser auf dem gleichen Weg wie beim Eintritt. Bitte folgen Sie den Anweisungen unseres Servicepersonals vor Ort.

Bitte planen Sie großzügig Zeit für die Anfahrt und den Einlass ein. Beachten Sie die Beschilderung, die Anweisungen und Durchsagen des Servicepersonals beim Einlass.

Zieladressen für Navigationssysteme
Tiefgarage Saalbau:
Huyssenallee 53, 45128 Essen
Tiefgarage Philharmonie:
Huyssenallee 17, 45128 Essen