Wissenswertes
rund um Ihren Besuch

So kommen Sie zu uns

ANFAHRT MIT BUS UND BAHN
Das Aalto-Theater, die Philharmonie Essen und die Spielstätten des Schauspiels liegen nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Sie können aber auch mit Bus oder Bahn zu den Stationen „Aalto-Theater“, „Philharmonie“ oder „Hirschlandplatz“ fahren. Ihr Abo-Ausweis bzw. Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung als Fahrausweis in allen Bussen und Bahnen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr für eine Hin- und Rückfahrt zum bzw. vom Veranstaltungsort.

Hinweis: Eintrittskarten tragen den Aufdruck als Fahrausweis nur dann, wenn sie an den Vorverkaufsstellen der TUP gekauft wurden. Besucher*innen, die externe Vorverkaufsstellen nutzen, müssen auf den Vorteil des Kombitickets leider verzichten.
ÖPNV-HALTESTELLEN
Aalto-Theater: „Aalto-Theater“ (Linien: 101, 105, 106, 145, 146, 154, 155, 193)

Philharmonie Essen: „Philharmonie“ (Linien: U11, 107, 108)

Schauspiel Essen: „Hirschlandplatz“ (Linien: U11, U17, U18)

Fahrplanauskunft, Service-Angebote und Aktuelles finden Sie auf der Website des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (www.vrr.de) oder unter www.ruhrbahn.de.
ANFAHRT MIT DEM AUTO: PARKPLÄTZE UND ZIELE
Aalto-Theater: Wenn Sie mit dem Auto von außerhalb kommen, folgen Sie (Abfahrt von der A 40, der A 42 oder der A 52) der Beschilderung Richtung „Essen-Zentrum“ und „Opernhaus“. Bei Veranstaltungen im Aalto-Theater finden Sie ab 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn kostenlose Parkplätze in der Tiefgarage des Theaters. Das Parkhaus schließt unmittelbar nach der Vorstellung. An Werktagen kann das Parkhaus tagsüber nicht genutzt werden.

Zielangabe fürs Navigationssystem:
Rolandstraße, 45128 Essen

Betreiberin der Tiefgarage
E.ON Service GmbH, Brüsseler Platz 14, 5131 Essen
Dienstleister im Auftrag von E.ON:
Westdeutscher Wach- und Schutzdienst Fritz Kötter SE & Co. KG
Kontakt: +49 201 186 5700 oder SRC@eon.com


Philharmonie: Wenn Sie mit dem Auto von außerhalb kommen, folgen Sie (Abfahrt von der A 40, der A 42 oder der A 52) der Beschilderung Richtung „Essen-Zentrum“ und „Philharmonie“. Bei Veranstaltungen in der Philharmonie finden Sie in der Tiefgarage Saalbau (zum Eingang Huyssenallee) und in der Tiefgarage Philharmonie (zum Eingang Stadtgarten) Parkplätze. Dort können Sie zum Konzerttarif von € 3,50 parken (frühestens zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn).

Zielangabe fürs Navigationssystem:
Huyssenallee 53, 45128 Essen (Tiefgarage Saalbau)
Huyssenallee 17, 45128 Essen (Tiefgarage Philharmonie)

Betreiberin der Tiefgaragen
CONTIPARK – InterparkingGroup
Servipark Deutschland GmbH, Möllendorffstr. 47, 10367 Berlin
Kontakt: +49 30 31 98 71 555 oder kundenservice@contipark.de


Grillo-Theater, ADA, Café Central und Casa: Der Theaterplatz mit Grillo-Theater, ADA, Café Central und Casa befindet sich mitten in der Essener Innenstadt. Ganz gleich, ob Sie sich Essen über die A 40, A 42 oder A 52 nähern, folgen Sie einfach der Beschilderung „Essen-Zentrum“. Wenn Sie sich im Zentrum befinden, richten Sie sich nach der Beschilderung „Schauspielhaus“. Das Parkhaus am Deutschlandhaus (Lindenallee gegenüber der „Lindengalerie“) können Sie täglich, außer sonntags, ab 18:00 Uhr zum Theatertarif von € 3,00 nutzen. Weitere Parkmöglichkeiten bietet die gebührenpflichtige Tiefgarage unter dem Kennedyplatz (kein Theatertarif).

Zielangabe fürs Navigationssystem:
Lindenallee 10, 45127 Essen (Parkhaus Deutschlandhaus)

Betreiberin des Parkhauses
Deutschlandhaus Essen GmbH & Co. KG, Lindenallee 10, 45127 Essen
Kontakt: +49 201 235905
Taxi-Service
Beim Garderobenpersonal können Sie vor der Vorstellung oder in der Pause ein Taxi für Ihre Rückfahrt vorbestellen.

Besuch ohne Hindernisse

BEHINDERTENGERECHTE PARKPLÄTZE
In der Tiefgarage des Aalto-Theaters finden Sie behindertengerechte Parkplätze in ausreichender Zahl. Nutzen Sie bitte sowohl in der Tiefgarage als auch in der Garderobenhalle die vorhandenen Aufzüge. Zudem ist es möglich, sich über die Vorfahrt (an der Rolandstraße) direkt zum Eingang vorfahren zu lassen. Parkplätze sind außerhalb des Parkhauses nur selten verfügbar.

Bei Ihrer Anfahrt zur Philharmonie biegen Sie unmittelbar nach der Einfahrtsrampe der Tiefgarage Saalbau links auf den ebenerdigen Behindertenparkplatz ein, der ca. 100 Meter vom Philharmonie-Eingang Huyssenallee entfernt ist, und nutzen dann die Tür an der Verbindung zwischen Philharmonie und Sheraton Hotel. Von dort gelangen Sie ebenerdig in das Konzerthaus. Am Eingang Stadtgarten gewähren wir älteren und behinderten Gästen die Möglichkeit der Vorfahrt für den Aus-/Einstieg. Das Fahrzeug kann dann von der Begleitperson in der benachbarten Tiefgarage Philharmonie geparkt werden. Bitte beachten Sie: In den Tiefgaragen „Philharmonie“ und „Saalbau/Sheraton“ stehen keine Aufzüge zur Verfügung.

Das Parkhaus am Deutschlandhaus (Lindenallee gegenüber der „Lindengalerie“) verfügt über behindertengerechte Parkplätze und einen Aufzug. Von hier aus sind es noch ca. 250 Meter durch die Fußgängerzone bis zu den Spielstätten
des Schauspiel Essen.
BARRIEREARME ZUGÄNGE
Das Aalto-Theater und die Philharmonie Essen sind barrierearm. Nutzen Sie bitte sowohl in der Tiefgarage (Aalto-Theater) als auch in der Garderobenhalle die Aufzüge. Im Aalto-Theater befinden sich die Rollstuhlplätze in der Reihe 15. In der Philharmonie Essen stehen im Alfried Krupp Saal Rollstuhlplätze auf der Galerie Bühne und auf der Galerie Mitte zur Verfügung. Im Foyer befindet sich ein Glasaufzug, der den Zugang zur Galerie und zum 1. Rang ermöglicht. Ebenfalls über diesen Aufzug ist der RWE Pavillon erreichbar, hier sind alle Plätze ebenerdig zugänglich. Der Balkon und der 2. Rang sind nicht per Aufzug erreichbar.

Auch das Grillo-Theater sowie die weiteren Spielstätten des Schauspiel Essen sind weitestgehend barrierearm. Im Grillo-Theater befindet sich ein Aufzug im rechten Eingangsturm, der ebenerdig über den Seiteneingang erreichbar ist. Um zur Casa zu gelangen, nutzen Sie bitte den Aufzug in der Theaterpassage (Theaterplatz 7). In den Zuschauerräumen stehen einige Rollstuhlplätze zur Verfügung. Die genauen Plätze entnehmen Sie bitte den Saalplänen.

Wenn Sie einen Rollstuhlplatz in Anspruch nehmen möchten, teilen Sie dies bitte aus organisatorischen Gründen beim Kartenkauf im TicketCenter oder telefonisch unter T 02 01 81 22-200 mit.
BARRIEREARMER TICKETKAUF
Die Kasse des Aalto-Theaters ist ebenerdig zugänglich. Für mobilitätseingeschränkte Menschen ist lediglich der Zugang zum TicketCenter in der Essener Innenstadt durch Treppenstufen erschwert. Nutzen Sie nach Möglichkeit die Vorverkaufsstelle am Haupteingang des Aalto-Theaters für den barrierefreien Kauf Ihrer Karten. Dort sind Tickets für alle Spielstätten erhältlich.
VORSTELLUNGSBESUCH MIT HÖRUNTERSTÜTZUNG
Wenn Sie ein Hinter-Ohr-Hörgerät tragen, können Sie im Aalto-Theater, im Alfried Krupp Saal der Philharmonie und im Grillo-Theater auf zahlreichen Plätzen Verbindung zu den dort installierten Induktionsschleifen aufnehmen. Sobald Sie einen solchen Platz erreicht haben, müssen Sie lediglich einen Schalter an Ihrem Hörgerät umstellen, um in den Genuss der Verstärkung zu kommen.

Bitte fragen Sie beim Kartenkauf im TicketCenter oder telefonisch unter T 02 01 81 22-200 nach, welche Plätze bei der jeweiligen Veranstaltung für die Nutzung der Induktionsschleife geeignet sind. Bei Hörproblemen während einer Veranstaltung wenden Sie sich bitte an das Service-Personal vor Ort.
Das Zusammenspiel zwischen Induktionsschleife und Hörgerät funktioniert in der Philharmonie Essen ausschließlich auf den Plätzen im Parkett und auf der Galerie Mitte. Im RWE Pavillon steht leider keine Induktionsschleife zur Verfügung.
Das Grillo-Theater ist neben fest installierten Induktionsschleifen auch mit einem MobileConnect Hörsystem ausgestattet. Dieses bietet Hörunterstützung über Ihr eigenes Smartphone. Die neue Spielstätte ADA ist ebenfalls mit dem MobileConnect Hörsystem ausgestattet. In der Casa steht leider keine Induktionsschleife zur Verfügung.

Und so funktioniert MobileConnect:

1. Laden Sie vor Ihrem Theaterbesuch die kostenlose MobileConnect App auf Ihr Smartphone.

Download für iOS
Download für Android

2. Wenn Sie vor Vorstellungsbeginn im Zuschauerraum des Grillo-Theaters sitzen, suchen Sie das MobileConnect WLAN „HörsystemGrillo“ aus.

3. Dann starten Sie die MobileConnect App.

4. Wählen Sie dort den gewünschten Kanal aus und verbinden Sie Ihr Hörgerät, Ihr Cochlea-Implantat oder Ihre Kopfhörer mit dem Smartphone. Passen Sie dann die Klang-Einstellungen mit Hilfe des Personal Hearing Assistant wunschgemäß an.
BESONDERE BEDÜRFNISSE
Haben Sie aufgrund medizinischer Notwendigkeiten oder auch durch sonstige Einschränkungen oder Besonderheiten Sorge bezüglich eines Vorstellungsbesuches in einer unserer Spielstätten, zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns, Sie bei uns zu begrüßen und sind bemüht, auch in Einzelfällen eine Lösung zu finden.

Bei Fragen oder für organisatorische Rücksprachen erreichen Sie uns telefonisch unter T 02 01 81 22-200 oder per E-Mail an: info@tup-online.de.

Weitere Informationen

BILD-, TON- UND VIDEOAUFNAHMEN
Die Theater und Philharmonie Essen behält sich das Recht vor, einzelne Veranstaltungen zu fotografieren oder für das Fernsehen aufzuzeichnen. Besucher*innen erklären sich mit dem Kartenkauf einverstanden, dass ihr Bild möglicherweise im Fernsehen oder anderen Medien verbreitet wird. Eigene Bild- oder Tonaufnahmen sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.
SAALPLÄNE
Die auf den folgenden Seiten abgebildeten Saalpläne unserer Veranstaltungsorte Aalto-Theater, Grillo-Theater, Casa und Philharmonie Essen (Alfried Krupp Saal, RWE Pavillon) sollen Ihnen einen Eindruck von der Sitzanordnung in den Räumen vermitteln, auf mögliche Sichteinschränkungen hinweisen und die Positionen von Rollstuhlplätzen darstellen. Beachten Sie bitte, dass nicht bei allen Veranstaltungen das komplette Sitzplatzangebot zur Verfügung
steht.

Sie können – und Sie dürfen!

KEIN DRESSCODE
Für viele Besucher*innen gehört es zum Theater- oder Konzertbesuch dazu, sich besonders stilvoll und/oder außergewöhnlich zu kleiden, und sie genießen es, ihre schönsten Kleidungsstücke auszuführen. Aber auch Jeans und T-Shirt sind völlig in Ordnung. Am wichtigsten ist, dass Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen.
GARDEROBE
Die Garderobengebühr ist im Eintrittspreis enthalten. Mäntel und Jacken sowie Rucksäcke und große Taschen sind aus Sicherheitsgründen an der Garderobe abzugeben.
ESSEN UND TRINKEN
In unseren Spielstätten können Sie vor den Veranstaltungen sowie in den Pausen das gastronomische Angebot nutzen. Aktuelle Informationen zum darüber hinausgehenden Angebot:

Aalto-Theater: Gerne reservieren wir Ihnen einen Tisch in der Aalto-Cafeteria. Die Gastronomie öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn, bei Veranstaltungen im Foyer eine halbe Stunde vor Beginn. Reservierungen unter T 0201 81 22-593 oder aalto@mondo-catering.de.

Philharmonie: Im Philharmonie Club haben Sie die Möglichkeit, sich vor den Konzerten, in den Pausen und nach dem Konzert bewirten zu lassen. Informationen zu Öffnungszeiten, Reservierungen u. a. unter www.philharmonieclub-essen.de.

Grillo-Theater: Das Café Central öffnet bei Theatervorstellungen im großen Saal jeweils eine Stunde vor Aufführungsbeginn und hat auch im Anschluss an die Veranstaltung noch geöffnet. Neben Getränken werden kleine Speisen angeboten. Bitte beachten Sie: Die Bezahlung ist aktuell ausschließlich per Karte möglich (keine Barzahlung). Für die Gastronomie verantwortlich ist die Food.Love.Catering GmbH.
NACHEINLASS
Wenn Sie einmal zu spät kommen sollten, bemühen wir uns um einen unkomplizierten Nacheinlass. Bitte haben Sie Verständnis, dass ein Zutritt zum Saal nur in geeigneten Momenten möglich ist. Sie dürfen nur den Platz mit der auf Ihrem Ticket aufgedruckten Platznummer bzw. einen vom Servicepersonal zugewiesenen Sitzplatz einnehmen. In seltenen Fällen ist ein Nacheinlass gar nicht möglich. In der Casa (Schauspiel Essen) gibt es keinen Nacheinlass.
APPLAUS
Klatschen ist in unseren Sälen ein Ausdruck von Begeisterung – vor, während und nach dem Auftritt. Im Musiktheater freuen sich Sänger*innen über spontanen Applaus nach einer Arie. Im Konzert dagegen ist das oftmals anders: Denn zwischen den Sätzen eines Musikstückes oder unmittelbar nach dem letzten verklungenen Ton kann ein spontaner Applaus eher stören. Da hilft ein Blick zum*zur Dirigent*in. Spätestens aber wenn der ganze Saal applaudiert, können Sie mitklatschen – in allen Spielstätten.
VORKENNTNISSE
Falls Sie sich vor einem Theater- oder Konzertbesuch über das Programm informieren möchten, haben Sie die Möglichkeit, unter www.theater-essen.de, im Programmheft oder bei unseren Einführungen und Sonderveranstaltungen Ihr Wissen zu erweitern.
PROGRAMMHEFTE
Programmhefte zu den Inszenierungen des Aalto Musiktheater, des Aalto Ballett Essen und des Schauspiel Essen sind ab der jeweiligen Premiere sowohl an den Veranstaltungsorten als auch im TicketCenter erhältlich. Die Programmhefte zu den Konzerten der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen werden nur am jeweiligen Konzerttag an den Programmheftständen der Philharmonie verkauft.
ÜBERTITEL
Insbesondere in der Oper wird oft in anderen Sprachen als Deutsch gesungen. Selbst Muttersprachler*innen verstehen hier nicht jedes Wort. Deshalb finden Sie oberhalb der Bühne eine Übersetzung, mit der Sie die Texte während der Vorstellung mitlesen können.
SOCIAL MEDIA
Die Sparten der Theater und Philharmonie Essen sind in den sozialen Medien (vor allem Instagram und Facebook) unterwegs. Sie auch? Wir laden Sie gerne ein, unsere Beiträge zu teilen, zu bewerten und zu kommentieren. Bitte beachten Sie jedoch: Eigene Bild- und Tonaufnahmen während einer Vorstellung oder eines Konzertes sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Diversität an der TUP

Die Theater und Philharmonie Essen tritt für Diversität, Offenheit und gegenseitigen Respekt ein. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, vielfältige Kulturerlebnisse für alle zu ermöglichen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Geschlechtsidentität und -ausdruck, Behinderung, körperlicher Erscheinung, Alter, Religion, Weltanschauung, sexueller Ausrichtung, Fähigkeiten oder künstlerischen Präferenzen. Die TUP versteht sich zu jedem Zeitpunkt als ein Begegnungsort, den Menschen nicht nur für einen künstlerischen Dialog und Kunstgenuss besuchen, sondern auch als ein Ort der sozialen Begegnung ohne systematische Benachteiligung.