Abenteuer Aalto

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien
Liebe „Abenteuer-Aalto“-Freundinnen und Freunde,

Was für eine verrückte Zeit!
Keine Planung hat Beständigkeit, und die Menschen gehen auf Abstand. Seit über einem Jahr ertappe ich mich dabei, wie ich immer wieder versuche, an die Strukturen der letzten Jahre anzuknüpfen. Morgens schaue ich auf die „aktuellen Zahlen“, trauere der „alten Zeit“ nach und überlege, was unter den gegebenen Umständen überhaupt noch möglich ist. Und so wurde die schwierige Zeit mit Corona zu einer Phase der Übergangslösungen. Es wird also höchste Eisenbahn, sich auf die „Zeichen der Zeit“ einzulassen. Raus aus der Defensive und rein in den „neuen“ Alltag! Wir müssen viele der alten Gepflogenheiten über Bord werfen und neue Wege des gemeinsamen Erlebens finden.

Was für eine Chance!
Betrachten wir die Situation aus der Perspektive eines dreijährigen Kindes, so wird uns schnell klar, dass für diesen kleinen Menschen die für uns so sonderbaren Umgangsformen völlig normal sind: Die Menschen tragen Masken, grüßen sich nur noch auf Entfernung und waschen sich nach jedem Kontakt mit der Außenwelt gründlich die Hände. Während sich Händeschütteln, Umarmungen und „Küsschen rechts, Küsschen links“ in den letzten Jahrzehnten zu Automatismen oder auch Marotten entwickelt hatten, hat seit dem Ausbruch der weltweiten Pandemie jeder Körperkontakt mit einem Menschen eine ganz neue und gewichtige Bedeutung. Er wird zu einer Berührung der Seele.

Das ist unsere Stärke!
Über Musik kommen wir miteinander ins Gespräch, wir entdecken Seelenverwandtschaften, lachen und weinen oder langweilen uns gemeinsam. Auch wenn wir als Treffpunkt dafür gegebenenfalls den digitalen Raum wählen oder uns von Balkon zu Balkon oder Straße zu Fenster begegnen, schenken wir uns gegenseitig Aufmerksamkeit und tauschen Emotionen aus. Seien es unsere AaltoMobil-Vorstellungen in Senioreneinrichtungen, Hospizen und Gefängnissen, unsere wunderbaren Workshops mit Schülerinnen und Schülern bei dem Projekt AkzepTANZ, Kinderbücher mit Abenteuern unserer kleinen Opernhexen, Online-Sing-Termine oder endlich wieder Live-Vorstellungen: Wir alle, Fräulein Vorlaut, Hexe Kleinlaut, Freundin Crizzy, Miss Betterknower und Professor Gisbert Träge sind neugierig auf jede Art des Dialogs.

Lassen Sie uns nochmals gemeinsam Neues ausprobieren, auch auf die Gefahr hin, Fehler zu begehen.

Ihre
Marie-Helen Joël


Ab 3 Jahren
Zusammen mit Hexe Kleinlaut und ihren Freund*innen erleben Vorschulkinder spannende Abenteuer mit Hexe Kleinlaut!
Ab 6 Jahren
Fräulein Vorlaut nimmt Kinder im Grundschulalter mit auf eine lustige Reise in die bunte Welt der Oper.
Ab 10 Jahren: Junger Opern Treff Aalto
Beim "Jungen Opern Treff" Aalto schauen Kinder und Jugendliche hinter die Kulissen des Aalto-Theaters.
Generationsübergreifend
Ob Familienkonzert, Mitmachprogramm oder Kinderbetreuung während der Vorstellung: Hier finden Sie alle Infos!
Für Vorschulkinder und Schuklassen
Kinder gehen auf Entdeckungstour durchs Aalto-Theater und lernen die verschiedenen Bereiche unseres Hauses kennen.
Für Kinder ab 6 Jahren
Im Ferienprogramm haben Kinder die Gelegenheit, in die Fantasiewelt der Oper einzutauchen.
Für Kinder ab 3 Jahren
Hexe Kleinlaut zeigt ihre Theater-Zauberkünste auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Zollverein, UNESCO-Weltkulturerbe.
Für Kinder ab 4 Jahren
An ausgewählten Sonntagnachmittagen wird eine thematisch auf die Vorstellung bezogene Betreuung für Kinder ab 4 Jahren angeboten.
Schulprojekt für weiterführende Schulen
Die Patenschaft nimmt Jugendliche mit in die Welt von Tanz, Konzert und Oper.