Giuliano Carella

Giuliano Carella studierte Dirigat am Konservatorium "Giuseppe Verdi" in Mailand und Komposition am Konservatorium "Cesare Pollini" in Padova. Anschließend spezialisierte er sich mit Franco Ferrara an der Accademia Chigiana in Siena. Zu seinen Gastspielen zählen Auftritte an in Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Dresden, Stuttgart, Essen, Wiener Staatsoper (2009 – "Madama Butterfly" und "Don Carlo"), Opéra Comique Paris, Marseille, Strassbourg, Nancy, Monte-Carlo, Amsterdam, Bruxelles, Madrid, Barcelona, Lissabon, Bolshoi Theater Moskau, Tel Aviv, Copenhagen, Detroit, Buenos Aires, Tokyo und an den Festspielen in Edinburgh. In Italien dirigierte er in: Venezia, Bologna, Palermo, Genova, Trieste, Parma, Catania, an den Festspielen in Pesaro, Torre del Lago, Martina Franca und an der Arena di Verona. Maestro Carellas Repertoire umfasst die wichtigsten italienischen und französischen Opern, von Giovanni Paisiello bis zu den Zeitgenossen. Zu erwähnen ist seine Zusammenarbeit mit den Schallplattenfirmen Opera Rara und mit NPS, mit der niederländischen Rundfunk- und Fernsehanstalt, für die er in den letzten Jahren mehrere vergessene Opern, von "Diluvio universale" von Gaetano Donizetti bis "Amore die tre Re" von Italo Montemezzi aufnahm. Zu seinen CD-Aufnahmen zählen Opern wie: "La Sonnambula“, "Ernani", "Elisabetta Regina d’Inghilterra", "Adelaide di Borgogna" von Gioacchino Rossini, "L’Esule di Granata" von Meyerbeer, "L’Ultimo giorno di Pompei" von Giovanni Paccini, sowie zahlreiche Recitals mit Mareilla Devia, Fiorenza Cedolins, Sumi Jo, Veaselina Kasarova und Jennifer Larmore. Unter seiner Leitung sind folgende Werke auf DVD erschienen: "Turandot" vom Gran Teatro del Liceu Barcelona, "Norma" vom Teatro Bellini di Catania und "I Puritani" von l’Opéra Royal de Wallonie in Lüttich. Ebenfalls hat er sich dem sinfonischen Repertoire gewidmet mit: London Philharmonic Orchestra, Acadey of St. Martin in the Fields, English Chamber Orchestra, Scottish Chamber Orchestra, Orchestre de Paris, Orchestre de la Suisse Romande, Staatskapelle Berlin, Bayerischer Rundfunk-Orchester, NPS Radio Filharmonisch Orkest, NPS Radio Kamer Filharmonie, Nederlands Philharmonisch Orkest, Tokyo Philharmonic Orchestra, Orchestra Sinfonica Rai Torino. Giuliano Carella ist seit 1990 Präsident der "I Solisti Veneti", war zwischen 1998 und 2003 Generalmusikdirektor der Arena di Verona und ist zurzeit Generalmusikdirektor der Opéra de Toulon in Frankreich. In Essen leitete er zuletzt u. a. die Neuproduktion von Meyerbeers "Le Prophète", die bei Oehms Classics auch auf CD erschienen ist.
Aktuelle Produktionen
Musikalische Leitung
April 2021
Sa
24.04.
Mai 2021
So
23.05.
Juni 2021
So
06.06.