Nicolas Matthews

Schauspiel-Ensemble
Nicolas Matthews wurde 1992 in Kitzingen geboren. Er zog 1999 mit seiner Familie in die USA und kehrte 2007 nach Deutschland zurück. Ab 2015 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Während seines Studiums wirkte er in mehreren Inszenierungen am Schauspiel Frankfurt mit, u. a. in "Das Ministerium der verlorenen Züge" (Regie: Viktor Bodo), zudem gastierte er am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Nicolas Matthews wirkte bei der Hörspielproduktion "Eine Hand voller Sterne" mit, die 2018 mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis ausgezeichnet wurde. Zudem drehte er schon für die Serien "Morden im Norden" (NDR, 2022) und "Vienna Blood" (BBC/ORF, 2021) und war in einer kleinen Rolle im ARD Fernsehfilm "Die Luft, die wir atmen" (Regie: Martin Enlen) zu sehen.
Nach seinem Studium war er von 2019 bis 2023 festes Ensemblemitglied am Schauspiel Hannover, wo er u.a. mit Stephan Kimmig, Armin Petras, Stefan Pucher, Miriam Ibrahim, Marie Bues und Guy Weizman arbeitete. 2022 erhielt er den Förderpreis "Weiter so!" der GFS Hannover. Seit der Spielzeit 2023/24 ist er festes Ensemblemitglied am Schauspiel Essen.
Aktuelle Produktionen
Romeo Montague
Sebastian
April 2024
Sa
27.04.
So
28.04.
Mai 2024
Fr
03.05.
Sa
04.05.
Do
09.05.
Fr
17.05.
Fr
31.05.