Tom Van Cauwenbergh

Tom Van Cauwenbergh, geboren in Antwerpen, tanzte u. a. in Kopenhagen, Venedig und New York und beim Königlichen Ballett von Flandern.
1972 erhielt Tom Van Cauwenbergh die Bronzemedaille beim Concorso di Danza di Varna, in Bulgarien und 1973 den Preis der Jury beim Prix de Lausanne. 1976 tanzte er beim Joffrey Ballet.
Beim London Ballet Festival interpretierte er Hauptrollen in "Schwanensee", "Romeo und Julia", "Dornröschen", "Der Nussknacker", "Giselle" u. a. An der Deutschen Oper Berlin interpretierte er die Hauptrolle in "Krieg und Frieden" in der Choreografie von Valery Panov.
Als Gastprofessor wurde er an die Deutsche Oper und das Staatstheater Unter den Linden, an das Théâtre du Capitole, an die Mailänder Scala, nach Neapel, Florenz, Südafrika und an das Ballett von Monte-Carlo engagiert. Mit Birgit Cullberg arbeitete er für den Film "Abba" zusammen.
Von 1992 bis 2007 war Tom Van Cauwenbergh als Ballettmeister in Wiebaden engagiert.
Er wird regelmäßig von namhaften Compagnien wie dem Ballett Preljocaj in Aix-en-Provence eingeladen. Tom Van Cauwenbergh ist Professor für Klassischen Tanz an der Ecole de Danse Cannes-Mougins Rosella Hightower.
Aktuelle Produktionen
Einstudierung