Politischer Salon Essen

September 2019
Mo
23
Dezember 2019
Mo
02
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Politischer Salon Essen

Café Central · Grillo-Theater
Thema heute: "Lebendige Partnerschaft: Essen und Botswana gemeinsam für Menschenrechte"
Mit Gästen aus Botswana
Veranstalter: EXILE-Kulturkoordination e.V., FLiP e.V. und die Stadt Essen
Eintritt frei, Zählkarten sind im TicketCenter erhältlich.
Termin speichern
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Politischer Salon Essen

Café Central · Grillo-Theater
Thema heute: „Guinea – Heimat ohne Menschenrechte?“
Veranstalter: EXILE-Kulturkoordination e. V., Pro Asyl/Flüchtlingsrat Essen e. V.

Eintritt frei, Zählkarten sind im TicketCenter erhältlich.
Termin speichern
Der POLITISCHE SALON Essen – gegründet bereits im Jahr 2008 – wurde in der Saison 2013/2014 erfolgreich neu gestartet. Und auch in der neuen Spielzeit steht das Format wieder im Programm.

Wie wollen wir leben? In einer Zeit, in der uns globale Risiken und Nöte wieder und wieder die Grenzen unseres Planeten aufzeigen? Schlagworte wie Wirtschafts- und Finanzkrise, Klimawandel, Verknappung an Wasser, Nahrungsmitteln und landwirtschaftlicher Fläche, Flüchtlingsströme, zunehmende Ungleichheiten zwischen Arm und Reich weltweit sowie in den Ländern Europas begegnen uns täglich in den Medien – die Herausforderungen an eine funktionierende Nachhaltige Entwicklung steigen. Der POLITISCHE SALON Essen möchte Sie über diese Fragen informieren und mit Ihnen zukunftsfähige Perspektiven und Alternativen zu unseren jetzigen gesellschaftlichen Werten und politischen Entscheidungen diskutieren, neue Wege des Erwerbslebens und ungewöhnliche Lebensstilen aufzeigen. Wir wollen Anstöße für global verantwortliches Denken und Handeln geben und Vernetzungen anregen. Nur wenn Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen zusammenarbeiten, sind wir den anstehenden Veränderungen gewachsen und kann das Ruhrgebiet einen Beitrag zu einer gerechten Transformation der Gesellschaft leisten.
Nächste Veranstaltung
Montag, 2. Dezember 2019, 20:00 Uhr, Grillo-Theater, Café Central

„Guinea – Heimat ohne Menschenrechte?“

In den letzten Monaten wurden verstärkt Geflüchtete aus der Bundesrepublik Deutschland nach Guinea abgeschoben – in eine „Heimat“, in der Menschenrechte nicht geachtet werden: Zwangsheirat, Beschneidung, ethnische Diskriminierung, militärische Unterdrückung freier Meinungsäußerung. Viele fliehen nach Europa in der Hoffnung, hier ein Leben in Würde und Sicherheit führen zu können. Die angedrohte Abschiebung versetzt diese Menschen allerdings in Angst: Auch hier erhalten sie keine Perspektive – sie sind „Nirgendwo zu Hause“.

Im politischen Salon berichten Betroffene über Guinea, im Gespräch werden kontroverse Sichtweisen diskutiert.
Auf dem Podium:
Diémory Kouyaté, Präsident des guineischen Dachverbandes CGA-e.V.
Jörg Tigges, Rechtsanwalt
Mario Helmich, Fachbereichsleiter der Zentralen Ausländerbehörde Essen

Moderation:
Christina Wandt, Journalistin, WAZ Essen
Veranstalter:
Eine Veranstaltung von EXILE-Kulturkoordination e. V., Pro Asyl/Flüchtlingsrat Essen e. V.
Der Eintritt beim POLITISCHEN SALON ist frei.
Anmeldung bitte unter: politischer-salon-essen@exile-ev.de
Kostenlose Zählkarten sind auch im TUP-TicketCenter, II. Hagen 2, erhältlich.
Empfehlungen für Sie
Mo
21
Oktober
10:30 - 11:20
Casa
Sa
26
Oktober
Di
29
Oktober
20:00
Café Central
Do
31
Oktober
19:00 - 20:40
Box
19:30 - 21:10
Grillo-Theater
So
3
November
Mi
6
November
Mi
6
November
Fr
8
November
Fr
8
November
19:30 - 21:30
Grillo-Theater
Mo
11
November
18:00 - 20:00
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Do
14
November
19:00
Maxstr. 54
Do
14
November
So
17
November
12:00 - 13:30
Grillo-Theater
16:45
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Mo
9
Dezember
20:00
Café Central
Fr
13
Dezember
Sa
14
Dezember
Fr
20
Dezember
19:30 - 21:00
Grillo-Theater
Sa
21
Dezember