Materien – Talk-Reihe mit Fatma Aydemir

Materie: Frühling
Zu Gast: Cemile Sahin. Musik: Gîn Bali
Dezember 2023
Do
14
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Materien – Talk-Reihe mit Fatma Aydemir

Grillo-Theater
.



Mit ihrer Talk-Reihe „Materien“ lädt die Schriftstellerin und Journalistin Fatma Aydemir Persönlichkeiten aus Literatur, Musik, Kunst und Film nach Essen ein, um mit ihnen über ihre Arbeit zu sprechen, aber auch über die Arbeit anderer und deren Einflüsse auf das eigene Schaffen.

Zu Gast ist diesmal Künstlerin, Autorin und Filmemacherin Cemile Sahin. Sie arbeitet mit den Medien Film, Fotografie, Skulptur, Installation und schrieb zwei Romane: „Taxi“ und „Alle Hunde sterben“. Für ihre Kunst wurde Sahin bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und bekam zuletzt in London den renommierten Circa Prize 2023 für ihren ersten Spielfilm Film: "BIHAR" (kurdisch: Frühling) ist der erste Teil der vierteiligen Spielfilmreihe "Vier Balladen für meinen Vater" von Cemile Sahin. Der Film zeigt das Leben von Familie Bingöl, die durch das GAP-Staudammprojekt aus Nordkurdistan vertrieben wurde. Während der Vater Hasan unter falschem Vorwand vorgeladen wird und in Polizeigewahrsam verschwindet, ist seine Familie Jahre später gezwungen, ins Exil nach Paris zu gehen. Tochter Dicle, vom türkischen Staat kriminalisiert und in Istanbul inhaftiert, kommt schließlich frei, darf aber das Land nicht verlassen. Sie muss von ihrer Mutter Leyla, ihrem Bruder Firat und ihrem Onkel Kazim getrennt leben. Polizeigewalt als alltäglicher, staatlich gelenkter Terror. Wasser als Kriegswaffe. Zwangsumsiedlung als Machtinstrument autoritärer Regime – die Verstrickung der eigenen Geschichte mit der Geschichte von Ausbeutung und Repression einer ganzen Region wird immer deutlicher, als sich die Familie auf die Suche nach Hasan macht.

Im Anschluss an die Film-Vorführung von "BIHAR", der erstmals in NRW gezeigt wird, unterhalten sich Fatma Aydemir und Cemile Sahin über die „Materie: Frühling“.

Gerahmt wird der Abend von thematisch anknüpfenden Kompositionen sowie einem abschließenden DJ-Set der Musikerin Gîn Bali.

Gefördert von der E.ON Stiftung

Der Trailer zu "Bihar":

Fatma Aydemir, 1986 in Karlsruhe geboren, ist Schriftstellerin und Journalistin. Für ihren Debütroman „Ellbogen“ (2017) erhielt sie den Klaus-Michael-Kühne-Preis und den Franz-Hessel-Preis. Gemeinsam mit Hengameh Yaghoobifarah war sie Herausgeberin des Essaybands „Eure Heimat ist unser Albtraum“ (2019). Ihr zweiter Roman „Dschinns“ (2022) wurde mit dem Robert-Gernhardt-Preis und dem Preis der LiteraTour Nord 2023 ausgezeichnet. Sie ist Kolumnistin der britischen Tageszeitung Guardian.
Für die Eröffnung der Spielzeit 2023/2024 und den Start der Intendanz von Selen Kara und Christina Zintl am Schauspiel Essen hat Fatma Aydemir das Stück „Doktormutter Faust“ geschrieben, das Kara im Grillo-Theater inszeniert hat. Selen Kara und Fatma Aydemir verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Nach der erfolgreichen Inszenierung des Romans „Ellbogen“ war Selen Kara mit der Uraufführung von „Dschinns“ am Nationaltheater Mannheim zur diesjährigen Ausgabe des Festivals „Radikal Jung“ eingeladen.

Cemile Sahin, geboren 1990 in Wiesbaden, ist Künstlerin, Filmemacherin und Schriftstellerin. In ihrem Schaffen sind Sprache und Bild nicht voneinander zu trennen – sie arbeitet mit den Medien Film, Fotografie, Skulptur, Installation und schrieb zwei Romane, „Taxi“ (Korbinian Verlag 2019) und „Alle Hunde sterben“ (Aufbau Verlag 2020). Für ihre Kunst wurde Sahin bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zuletzt bekam sie in London den renommierten Circa Prize 2023 für ihren Film „BIHAR“ (kurdisch: „Frühling“), der im Rahmen der „Materien“-Reihe am 14. Dezember in voller Länge gezeigt wird.

Gîn Bali ist klassische Gitarristin, Musikpädagogin, Veranstalterin, DJ und Producer. Geboren und aufgewachsen in Bonn, hat Gîn Gitarre und Gesang studiert. Ihre Sounds sind vor allem von ihrer klassischen Ausbildung sowie ihrer Verbindung zu RnB, HipHop und Rockmusik geprägt. Als DJ/Producer ist Gîn in Deutschland, Mexiko, England, Frankreich und den USA unterwegs. Seit 2019 betreibt Gîn die Clubveranstaltung „YAYA“, zudem arbeitet sie als Bookerin und Texterin. Gîn begleitet die „Materien“-Reihe am Schauspiel Essen mit eigenen Kompositionen und DJ-Sets.
Empfehlungen für Sie
Mi
6
März
19:30 - 20:50
ADA
Fr
8
März
14:00 - 21:00
Kopstadtplatz 12, Essener Innenstadt
Fr
8
März
18:00
Grillo-Theater
Sa
9
März
Veranstaltung fällt aus
19:30
Grillo-Theater
Mo
11
März
18:00
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Mo
11
März
20:00 - 22:00
Café Central
Di
12
März
20:00
Café Central
Mi
13
März
Sa
16
März
So
17
März
16:00 - 18:45
Grillo-Theater
Mo
18
März
19:30
Café Central
17:00
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Mi
20
März
20:00
Café Central
Fr
22
März
19:30 - 21:10
Grillo-Theater
Fr
22
März
Sa
6
April
15:00
Ballettsaal
Sa
13
April
19:30
Grillo-Theater
Mo
22
April
Mo
22
April
19:30
Café Central
20:00 - 22:00
Café Central