Materien – Talk-Reihe mit Fatma Aydemir

Materie: Schwarm
Zu Gast: Preach. Musik: Gîn Bali
April 2024
Fr
12
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Materien – Talk-Reihe mit Fatma Aydemir

Café Central · Grillo-Theater
12. April 2024



Mit ihrer Talk-Reihe „Materien“ lädt die Schriftstellerin und Journalistin Fatma Aydemir Persönlichkeiten aus Literatur, Musik, Kunst und Film nach Essen ein, um mit ihnen über ihre Arbeit zu sprechen, aber auch über die Arbeit anderer und deren Einflüsse auf das eigene Schaffen.

Zu Gast ist diesmal die Performancekünstlerin, Sängerin und Produzentin Preach. Sie zeigt den experimentellen Kurzfilm „under*score“ (Regie: Noam Gorbat, 2023, 23 Minuten), der Preach und ihren Freund*innen Don und Maya durch Hamburg folgt und einen Einblick in die verschiedenen Aspekte von Preachs öffentlichem Auftritt, ihrer Persönlichkeit und ihrer künstlerischen Praxis gibt. Im Anschluss unterhalten sich Fatma Aydemir und Preach über die „Materie: Schwarm“.

Gerahmt wird der Abend von thematisch anknüpfenden Kompositionen sowie einem abschließenden DJ-Set der Musikerin Gîn Bali.

Gefördert von der E.ON Stiftung

Fatma Aydemir, 1986 in Karlsruhe geboren, ist Schriftstellerin und Journalistin. Für ihren Debütroman „Ellbogen“ (2017) erhielt sie den Klaus-Michael-Kühne-Preis und den Franz-Hessel-Preis. Gemeinsam mit Hengameh Yaghoobifarah war sie Herausgeberin des Essaybands „Eure Heimat ist unser Albtraum“ (2019). Ihr zweiter Roman „Dschinns“ (2022) wurde mit dem Robert-Gernhardt-Preis und dem Preis der LiteraTour Nord 2023 ausgezeichnet. Sie ist Kolumnistin der britischen Tageszeitung Guardian.
Für die Eröffnung der Spielzeit 2023/2024 und den Start der Intendanz von Selen Kara und Christina Zintl am Schauspiel Essen hat Fatma Aydemir das Stück „Doktormutter Faust“ geschrieben, das Kara im Grillo-Theater inszeniert hat. Selen Kara und Fatma Aydemir verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Nach der erfolgreichen Inszenierung des Romans „Ellbogen“ war Selen Kara mit der Uraufführung von „Dschinns“ am Nationaltheater Mannheim zur diesjährigen Ausgabe des Festivals „Radikal Jung“ eingeladen.

Preach ist eine Performancekünstlerin, Produzentin, Sängerin und Songwriterin ghanaischer Herkunft aus Hamburg. Ihre Musik erstreckt sich zwischen experimentellem RnB, Afro Pop, Soulful Anarcho-Punk und Hiphop. Sie ist Mitbegründerin des queerfeministischen Künstler_innen-Kollektivs One Mother. 2019 gewann Preach gemeinsam mit Natascha P den Hamburger Musikpreis „Newcomer*in des Jahres“. 2020 erschien ihr Debütalbum „Likör“, sowie ihre Auftragsarbeit „Fathoeburger“ für Popkultur Berlin. 2023 entwickelte und zeigte sie die performative Installation „Fruit of Joy“ am Kampnagel Hamburg. Zuletzt erschien ihre EP „Too Black“ (2024).

Gîn Bali ist klassische Gitarristin, Musikpädagogin, Veranstalterin, DJ und Producer. Geboren und aufgewachsen in Bonn, hat Gîn Gitarre und Gesang studiert. Ihre Sounds sind vor allem von ihrer klassischen Ausbildung sowie ihrer Verbindung zu RnB, HipHop und Rockmusik geprägt. Als DJ/Producer ist Gîn in Deutschland, Mexiko, England, Frankreich und den USA unterwegs. Seit 2019 betreibt Gîn die Clubveranstaltung „YAYA“, zudem arbeitet sie als Bookerin und Texterin. Gîn begleitet die „Materien“-Reihe am Schauspiel Essen mit eigenen Kompositionen und DJ-Sets.
Empfehlungen für Sie
Di
23
April
20:00 - 20:50
ADA
Do
25
April
Fr
26
April
Sa
27
April
19:30 - 21:15
Grillo-Theater
Di
30
April
20:00 - 21:35
ADA
Sa
4
Mai
19:30 - 22:15
Grillo-Theater
Di
7
Mai
20:00
Café Central
Fr
10
Mai
19:30 - 21:10
Grillo-Theater
Fr
10
Mai
20:00 - 21:10
Casa
16:30
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Fr
24
Mai
18:00
Stadtraum Essen
So
2
Juni
18:00 - 19:50
Grillo-Theater
Di
4
Juni
10:00 - 11:15
Grillo-Theater
19:00 - 20:10
Grillo-Theater
Mo
10
Juni
Mi
12
Juni
20:00
Café Central
20:00 - 22:00
Café Central