17.06.2020

Vorverkaufsbeginn für „Der Zauberer von Oz“ verschoben

Schauspiel Essen bietet Karten fürs Grillo-Familienstück erst nach der Sommerpause an
Essen. Üblicherweise startet der Kartenvorverkauf für das alljährliche Grillo-Familienstück noch vor den Sommerferien, damit Schulen die Möglichkeit haben, die Theaterbesuche mit ihren Klassen oder Kursen frühzeitig zu planen. „Aufgrund der nach wie vor ungewissen Corona-Lage geht das in diesem Jahr für ‚Der Zauberer von Oz‘ leider nicht“, bedauert Schauspielintendant Christian Tombeil, der sowohl für sich und sein Team als auch für die langjährigen Partner von Grund- und weiterführenden Schulen eine mittelfristige Planungssicherheit schmerzlich vermisst. „Wir wissen derzeit noch gar nicht, wie viele Kinder wir im November und Dezember zu den Vormittagsvorstellungen ins Haus lassen dürfen, und auch nach Rücksprache mit einigen Lehrerinnen und Lehrer ist noch völlig unklar, wie dann die Fahrt zum Theater möglich und die Betreuung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten ist“, so Tombeil. Deshalb habe sich die Theaterleitung nun entschieden, den für den 20. Juni geplanten Vorverkaufsbeginn abzusagen. „Wir warten ab, wie die Lage nach der Sommerpause ist, und werden dann schnellstmöglich die Karten in den Verkauf geben“, verspricht der Intendant. Dass „Der Zauberer von Oz“ am 7. November erstmals wieder im Grillo-Theater zu erleben sein wird, davon ist Tombeil derzeit fest überzeugt.