VORHÄNGE LÜFTEN:

Theater & Schule

Die Theaterpädagogik ist gerne bei der Kartenbestellung behilflich und sorgt dafür, dass der Vorstellungsbesuch möglichst reibungslos funktioniert.

Eine Stunde eintauchen
Das Format „Eine Stunde eintauchen“ kann Folgendes sein:

A) ein kurzes, knackiges, spielerisches Eintauchen für die Klasse mit kleinen Improvisationen rund um verschiedene Aspekte des Stückes und zu den Figuren
Nur digital oder analog in einem großen Raum in der Schule möglich

B) ein Vorbereitungsgespräch für die Klasse, wenn bereits ein Inszenierungsbesuch geplant ist
Analog in der Schule möglich

C) ein Beratungsgespräch für Lehrpersonen über den aktuellen Spielplan, um herauszufinden, welche Inszenierungen man mit der Schule besuchen will
Analog in der Schule möglich

Nachgespräche für alle Inszenierungen
Gerne können Nachgespräche bei uns angefragt werden.
Nur digital oder analog in einem großen Raum in der Schule möglich

Grillo macht Schule
Dieses Kooperationspaket besteht aus zwei Inszenierungsbesuchen für Gruppen zum Preis von € 13,20 pro Person. Die Größe der Gruppen kann individuell abgestimmt werden. Wir laden Sie ein, auch unsere neuen digitalen oder analogen Vermittlungsformate („Eine Stunde eintauchen“, Nachgespräche) zu vereinbaren.
STÜCKelWERK
Mit diesem Begleitbuch können Ihre Klassen auf eigenen Wegen unsere Inszenierungen entdecken und verstehen, was zu einem Theaterbesuch alles dazu gehört.
Das STÜCKelWERK kann bei uns per E-Mail angefordert werden.
Fortbildung „Bring dein Leben ins Spiel"
Fortbildung für Pädagoginnen und Pädagogen mit Uta Plate
Es gibt Zukunftsfertigkeiten, die mit und ohne Pandemie entscheidend sind: Improvisation und Kreativität.
Wie kann ich - als Leitung bzw. Lehrkraft- künstlerische Prozesse initiieren? Wie kann ich einen digitalen Raum der Begegnung schaffen?
Wie können Teilnehmende eine subjektiv bedeutsame künstlerische Arbeit entwickeln?
In der Fortbildung erforschen wir, wie die Teilnehmenden ihre Lebensgeschichte als Inspiration nehmen und einen künstlerischen Ausdruck kreieren (Szene, Text, Handy-Film, Hörspiel etc.) und diesen digital aufbereiten.
Auch schauen wir „Wir sind GESTERN HEUTE MORGEN“ (Regie: Uta Plate) an, ein intergeneratives Theaterprojekt, das aufgrund der C-Krise zum Film wurde.

Leitung: Uta Plate, freiberufliche Theaterpädagogin, Regisseurin und Dozentin in internationalen Kontexten

Termin: 27. - 29. November 2020 (27. November von 17:00 bis 21:00 Uhr, 28. November von 10:00 bis 18:00 Uhr, 29. November von 10:00 bis 17:00 Uhr, wir planen gerade analoge und digitale Arbeitsphasen)
Anmeldefrist bis 15. November 2020

Weitere Informationen und Anmeldung unter T 02 01 81 22-334 oder theaterpaedagogik@schauspiel-essen.de
Kosten: 60,00 €
Biparcours
Die BIPARCOURS-App ist ein Angebot von „Bildungspartner NRW für schulische und außerschulische Lernorte“. Wir planen eine kleine Quiz-Anwendung mit dem Titel „Warst du schon mal im Schauspiel Essen?“, die spätestens ab Ende November 2020 abrufbar sein wird und über mobile Endgeräte gespielt werden kann. Hierfür muss die BIPARCOURS-App heruntergeladen werden.
Schultheatertage 2021
Wir arbeiten an einer Version, die das Festival (sowie Gespräche, Aktionen rund um die Projekte u. v. m.) unter Pandemiebestimmungen ermöglicht.
Termin: 21. bis 25. Juni 2021
(vorletzte Woche vor den Sommerferien 2021)
Anmeldeschluss: 31. Januar 2021 (Anmeldungen bitte erstmal formlos per Mail an theaterpaedagogik@schauspiel-essen.de)

Projekt Kulturagenten für kreative Schulen in Nordrhein-Westfalen
Das Programm ermöglicht jungen Menschen aus Essener Schulen einen Zugang zur Welt der Künste.
Wir freuen uns sehr, wieder eine Gruppe begrüßen zu dürfen. Das bedeutet dann: das Theater entdecken, eine Inszenierung anschauen und selbst etwas auf die Bühne bringen!

Grundschulen stärken Kinder
Förderprojekt der Anneliese Brost-Stiftung in Zusammenarbeit mit vier Essener Grundschulen
Seit der Spielzeit 2017/2018 ist das Schauspiel Essen Teil des mehrjährigen Förderprojekts „Grundschulen stärken Kinder“, das die Anneliese Brost-Stiftung gemeinsam mit den vier Essener Grundschulen Hövelschule, Hüttmannschule, Grundschule Nordviertel und Schule am Wasserturm ins Leben gerufen hat.
In diesem Projekt geht es darum, junge Menschen beim Wechsel von der Grund- auf die weiterführende Schule zu unterstützen. Einmal wöchentlich arbeiten in den oben genannten Schulen Menschen mit theaterpädagogischem und/oder künstlerischem Berufshintergrund in einer Doppelleitung zusammen. Diese Teams werden von uns in der Konzeptionierung spielerischer Einheiten begleitet. Aktuell forschen die Teams an digitalen Formaten zur Vermittlung.